Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen

20 Jahre InsO

Dienstag, 29. Oktober 2019, 16:00 Uhr - 19:00 Uhr

Wir freuen uns, Ihnen im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Insolvenzrecht e.V. und dem Hamburger Kreis für Sanierungs- und Insolvenzsteuerrecht e.V. eine gemeinsame Vortragsveranstaltung präsentieren zu dürfen. Der Vorsitzende des Hamburger Kreis, Herr Dr. Günter Kahlert, und Herr Prof. Dr. Madaus von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg werden zurückblicken auf   20 Jahre InsO

Zum Inhalt der Vorträge:

Prof. Dr. Stephan Madaus:

Der Ursprung des Restrukturierungsgedankens und seine Verankerung im deutschen Recht:

Mit der Insolvenzordnung zog auch der Gedanke der Reorganisation in das deutsche Insolvenzrecht ein. Der Gesetzgeber entschied sich damals bewusst gegen ein noch von der Kommission für Insolvenzrecht vorgeschlagenes Reorganisationsverfahren und bevorzugte stattdessen ein Einheitsverfahren mit Planoption nach US-Vorbild. Die Diskussion um die Notwendigkeit eines gesonderten Reorganisationsverfahrens begleitet seither jede Reformdebatte. Sie wird nun durch die Insolvenz- und Restrukturierungsrichtlinie wieder neu belebt. Der Vortrag wird die Ursprünge und Funktion des Restrukturierungsgedankens nachzeichnen. Er wird nachverfolgen, wie sich dieser Gedanke in anderen relevanten Rechtsordnungen ausdrückt und welche Rückschlüsse hieraus für eine kohärente Dogmatik des Restrukturierungsrechts und eine dem entsprechende Fortentwicklung des deutschen Rechts gezogen werden können.

 

Dr. Günter Kahlert:

Sanierungs- und Insolvenzsteuerrecht im Wandel der Zeit:

Der Vortrag hat den Sanierungsgedanken im Steuerrecht und die Entwicklung des Verhältnisses von Steuerrecht und Insolvenzrecht in Deutschland zum Gegenstand. Es wird zum einen deutlich werden, dass der sog. Comfort Letter der EU-Kommission aus 2018 hinsichtlich der Steuerfreiheit des Sanierungsertrags (§§ 3a, 3c Abs. 4 EStG, § 7b GewStG) auf einer historischen Entwicklung beruht. Zum anderen wird sich ergeben, dass die Senate des Bundesfinanzhofs nach ersten Zweifeln das Verhältnis zwischen Steuerrecht und Insolvenzrecht einheitlich nach steuerrechtlichen Wertungen ausrichten. Drittens soll der künftige Einfluss des Steuerrechts auf die Insolvenz- und Restrukturierungsrichtlinie beleuchtet werden.

Referent

RA StB Dr. Günter Kahlert, Prof. Dr. Stephan Madaus

Prof. Dr. Stephan Madaus ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Als Mitglied des International Insolvency Institute leitet er derzeit gemeinsam mit Prof. Louise Gullifer dessen Academic Committee. Er ist Mitherausgeber der NZI und Autor zahlreicher Veröffentlichungen mit Schwerpunkt zum Recht der Unternehmenssanierung in Deutschland und Europa. Zuletzt leitete er gemeinsam mit Prof. Bob Wessels (Leiden University) das „European Law Institute‘s Project on Rescue of Business in Insolvency Law“ und erstellte als Mitglied der Bietergemeinschaft für das BMJV den Bericht zur „ESUG Evaluierung“.

Dr. Günter Kahlert ist Rechtsanwalt und Steuerberater in Hamburg. Er ist Vorsitzender des Hamburger Kreis für Sanierungs- und Insolvenzsteuerrecht e.V. Dr. Kahlert berät und vertritt bundesweit Insolvenzverwalter, Geschäftsführungsorgane und Unternehmen bei der Restrukturierung und Sanierung von Unternehmen, insbesondere an der Schnittstelle Insolvenzrecht/Steuerrecht. Er veröffentlicht und referiert regelmäßig zu den aktuellen Entwicklungen auf diesem Gebiet. Dr. Kahlert ist Gastdozent an der Bundesfinanzakademie im Bundesministerium der Finanzen für das Insolvenzsteuerrecht.

E-mail:   |   Web:

 

Anmeldung / Teilnahme

Man muss sich einloggen um die Teilnahme zu bestätigen.
 
 

Ort 

Kastens Hotel Luisenhof, Luisenstr. 1, 30159 Hannover
 
Für Routenplaner und mehr Informationen zu dem Veranstaltungsort, klicken Sie bitte die "Google Map"-Karte an.
 

Suche nach: