Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen

Norddeutscher Verwalterkongress

Mittwoch, 07. September 2016, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches, spannendes und höchst aktuelles Programm, das sich nicht nur an Insolvenzverwalter richtet, sondern an jeden, der mit Sanierung und Insolvenz zu tun hat.

In diesem Jahr wird auch in der Diskussionsrunde thematisch wieder einmal ein „heißes Eisen“ angepackt: Immer öfter haben Insolvenzverwalter mit strafrechtlichen Aspekten zu tun. Zum Teil aktiv, indem Ansprüche in Kriminalinsolvenzen geltend gemacht werden, aber auch bei der strafrechtlichen „Flankierung“ von Ansprüchen gegen Schuldner, Geschäftsführer, auch: Sanierer und Sanierungsberater. Steuerstrafrecht verfolgt nicht mehr nur die werbenden Unternehmen, sondern gewinnt auch in der Insolvenz zunehmend an Brisanz. Nicht zuletzt wird aber auch die Strafbarkeit von Verwaltern zu thematisieren sein, die unberechtigte Zuschläge geltend machen oder – gar nicht so selten, im Zeitalter des ESUG vielleicht sogar „gefördert“ – auf die Durchsetzung berechtigter Ansprüche verzichten, um es sich mit anderen Beteiligten nicht zu verscherzen. Insgesamt rückt das Strafrecht zunehmend in den Fokus. Anlass genug, um aktuelle Aspekte kritisch zu beleuchten und Ausblicke auf die weitere Entwicklung zu wagen.

                                               Begrüßung:                             

Justus Schlemm (Deutsche Bank, Leiter Geschäftskunden Region Nord)

  1. Prof. Dr. Volker Römermann (Vorstandsvorsitzender Institut für Insolvenzrecht, Hannover)

Hochkarätige Referenten werden Ihnen und uns diese Themen präsentieren:                                                            

Vortrag: „Praktische Auswirkungen der BGH-Entscheidungen vom 17.03.2016 auf die Verwalterbestellung‘‘

  1. Dr. Daniel Blankenburg (Richter am Amtsgericht - Insolvenzgericht - Hannover)

                                                

                                               Vortrag: „Volkswirtschaftliche Rahmenbedingungen -

Auswirkungen von BREXIT und Niedrigzinspolitik“

Bernd Kursawe (Deutsche Bank, Leiter Produktmanagement Konto & Einlagen)

Vortrag: „Versorgungswerke in der Zinsfalle – Handlungsbedarf und Lösungen“

                                        Martin Werner (Deutsche Bank, Leiter Spezialberatung bAV)         

                                              Pause

                                               Mitwirkende auf dem Podium:

                                               „Insolvenzverwalter – gefahrgeneigte Tätigkeit ?“                      

                                               Moderation: Prof. Dr. Volker Römermann (Römermann Rechtsanwälte AG)

                                               Impulse:                 Henning Schorisch

                                                               (Rechtsanwalt, Insolvenz- und Zwangsverwalter, Fachanwalt für Insolvenzrecht,

                                                               Partner bei hww Hermann Wienberg Wilhelm)

                             

  1. Prof. Dr. Hans Haarmeyer

                                                               (Rechtsanwalt, Schriftleiter der ZInsO, Leitender Direktor des Deutschen Instituts für

                                                                angewandtes Insolvenzrecht e.V.)

                                                              

  1. Prof. Dr. Jens Schmittmann

                                                               (Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Handels- u.

                                                               Gesellschaftsrecht und Steuerrecht, FOM Hochschule, Mitglied des Zweiten Senats

                                                               des Anwaltsgerichtshofs  NRW, Wissenschaft. Leiter des INDat Webakademie GmbH)

 

  1. Dr. Philip von der Meden

(Rechtsanwalt, Strafverteidiger, Lehrbeauftragter der Bucerius Law School, Römermann Rechtsanwälte AG)

                                              

                                               Schlussworte (17:30-17:45 Uhr)

  1. Prof. Dr. Volker Römermann (Vorstandsvorsitzender Institut für Insolvenzrecht, Hannover)

Justus Schlemm (Deutsche Bank, Leiter Geschäftskunden Region Nord)

 

Referent

Es werden die in dem Ablaufplan benannten Referenten vortragen. Bitte beachten Sie, dass der EINLASS erst um 13.40 Uhr beginnt.

E-mail:   |   Web:

 

Anmeldung / Teilnahme

Man muss sich einloggen um die Teilnahme zu bestätigen.
 
 

Ort 

Deutsche Bank hannover (Copy), Georgsplatz 20, 30159 Hannover
 
Für Routenplaner und mehr Informationen zu dem Veranstaltungsort, klicken Sie bitte die "Google Map"-Karte an.
 

Suche nach: